Die Verdauungsmischung.

Mit Spearmint (grüner Minze), japanischer Pfefferminze, Ingwer, und schwarzem Pfeffer, FCO

RollOn Tamer

Tamer ist ideal bei Reisekrankheit und Magenverstimmungen, jedoch auch bei nervösem Magen. Er ist des Weiteren gut bei Schularbeiten oder Auftritten verwendbar, da er auf die Nerven beruhigend wirken kann. 

Zusatkappen für Kinder Rollos mit Karabinern

Die japanische Pfefferminze ist ideal, wenn Blähungen oder Völlegefühl vorhanden sind. Doch auch bei Muskelproblemchen hat sie eine erfolgreiche Wirkung.

Ingwer (Ginger) ist ja schon länger für seine Wirkung auf den Magen- Darmbereich bekannt. Bei Verdauungsstörungen, gelegentlichem Erbrechen oder Übelkeit ist er ein ausgezeichneter Helfer.

Ingwerwurzel neben Schale mit Zitronenscheibe und kandiertem Ingwer

Schwarzer Pfeffer kann bei Durchfall, Erbrechen und Sodbrennen richtig gut unterstützen. Er ist in der Lage die Energie wieder zu steigern. Zusätzlich wirkt der Pfeffer beruhigend und kann helfen verletzte Gefühle wieder abzuschwächen. Obendrein kann er süchtiges und zwanghaftes Verhalten unterdrücken. Aus diesem Grund ist er ein wichtiger Bestandteil des Rollons.

Für mich ist Tamer eine meiner Lieblingsmischungen, wenn ich Blähungen habe, denn ich liebe den Geruch und ich fühle mich geborgen. Dazu streiche ich mir die Mischung im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel. 

Sultan im Herbstlaub-Haufen